Veranstaltung

Ein Hauch von Hollywood im Tüschenwald

Artikel der Rheinische Post vom 31.05.2024

Kuckuck und Waldkäuzchen dürften sich vielleicht etwas gewundert haben. Die zahlreichen Besucher waren jedenfalls begeistert. Der Hegering Sonsbeck lud an den Teichen am Forsthaus Hasenacker in Labbeck wieder zu seinem traditionellen Waldkonzert ein. Doch neben Signalen und Märschen gaben die Jagdhornbläser diesmal auch einen Hauch Hollywoods zum Besten.

Insgesamt knapp 40 Jagdhornbläser eröffneten das Konzert auf der Brücke zwischen den Weihern im Tüschenwald mit dem Signal Begrüßung. Anschließend verteilten sich die vier Bläserchöre links und rechts des Weihers. Die Sonsbecker Musiker wurden von den befreundeten Jagdhornbläsern aus Raesfeld und Menzelen sowie vom Westfälischen Hornquartett unterstützt.

Über die Wasserfläche hinweg boten die Sonsbecker und Raesfelder Jagdhornbläser im Wechsel ihr breites Repertoire an Jagdsignalen, Fanfaren und Märschen dar. Bei den Menzelener Jagdhornbläsern durfte im Anschluss sogar mitgesungen werden, wie Martina Terlinden vom Hegering berichtet. „Eine bunte Mischung an bekannten Volksliedern rief Kindheitserinnerungen bei einigen Besuchern wach.“ Das Westfälische Hornquartett entführte die Besucher in die Filmwelt. Melodien von Star Wars erklangen zwischen den Bäumen und verströmten im Wald Hollywoodflair.

Die Besucher ließen es sich derweil an den Waldteichen gutgehen. Die Cafeteria war prall gefüllt mit selbst gebackenen Torten und Blechkuchen. Und auch die Rollende Waldschule aus Xanten war zu Gast. „Normalerweise muss man ja leise sein, wenn man im Wald Tiere sehen möchte“, bemerkt Martina Terlinden neckisch. „Dank der Rollenden Waldschule des Hegerings Xanten konnten die Gäste sich die niederrheinische Tierwelt auch aus der Nähe ansehen.“

Als das Signal „Dankeschön und Auf Wiedersehen“ als gemeinsames Schlusslied von der Brücke verklungen war, gab es nicht nur Gänsehaut, sondern auch einen dicken Applaus von den Gästen. (beaw)

(Fotos: Hegering Sonsbeck)

Weitere Beiträge

Alle anzeigen
17.06.2024

Bezirksmeisterschaften des LJV NRW in Vluynbusch – Ergebnisse

11.06.2024

Rollende Waldschule auf dem Arla-Hoffest der Familie Anhamm in Hörstgen

10.06.2024

“Rehkitzrettung” – Förderung des Tier- und Naturschutz

09.06.2024

Brut- und Setzzeit: Hunde bitte anleinen! 

06.06.2024

Hegering Voerde hat es unter die ersten drei Plätze des DJV-Preises “Jäger pflanzen Vielfalt” geschafft

01.06.2024

Schießstandsöffungszeiten im Juni 2024 und Preislisten

29.05.2024

Landesbläserwettstreit 2024 in Borken-Marbeck

25.05.2024

Pressemitteilung der Kreisjägerschaft Wesel vom 24.05.2024

23.05.2024

Landesnadelschießen des LJV NRW in Vluynbusch – Ergebnisse

23.05.2024

Am 22.05.2024 fand die Spendenübergabe des Lions Clubs Kamp-Lintfort/Rheinberg an unsere “Rollende Waldschule” statt.

17.05.2024

Uns Peter und Hamburg

15.05.2024

Rollende Waldschule wurde zum Artenschutztag in die ZOOM-Erlebniswelt nach Gelsenkirchen eingeladen

15.05.2024

Deutsche Wildtierrettung, Kreisjägerschaft Wesel und Landesjagdverband NRW begrüßt Aufruf der Kreisbauernschaft Wesel

13.05.2024

Wandern unter mächtigen Baumkronen

02.05.2024

Bezirksnadelschießen des LJV NRW in Vluynbusch – Ergebnisse

27.04.2024

Wir gratulieren den Teilnehmern des Jungjägerkurses 2024 der KJS Wesel zur bestandenen Jägerprüfung.

29.02.2024

KJS Wesel gibt Hinweise zum Mähen von Wiesen und startet Kitzrettungssaison

Der neue Vorsitzende der KJS Wesel Markus Ermen-Zielonka, die Ausgezeichneten Winfried Schneider und Holger Karlgut, die neue Schatzmeisterin Elke Gaedecke, die ausgezeichnete Karin Kürvers und der neue zweite Vorsitzende Werner Schulte. FOTO: KJS Wesel
25.05.2023

Markus Ermen-Zielonka ist neuer Vorsitzender der Kreisjägerschaft

10.07.2023

„Bambi wird 100 Jahre alt“

03.09.2023

Rollende Waldschule auf dem Hoffest Frohnenbruch in Hoerstgen